Kategorien
Leben

Eine Traum-Hochzeit im Garten

Hochzeit im GartenAb dem Frühjahr zieht die Sonne mit ihren sanften Strahlen viele Menschen nach draußen. Eine Hochzeit im Außenbereich wird immer beliebter, weil man fantastische Möglichkeit hat. Im eigenen Garten bietet sich eine ungezwungene Atmosphäre, vor allem, wenn die Hochzeit harmonisch und etwas Besonderes werden soll. Nachfolgend ein paar Tipps, damit die Hochzeit im Garten auch gelingt.

Gartengröße beachten und Ruhestörung vorbeugen

Ehe die Hochzeit im Garten stattfindet, sind frühzeitig sämtliche Eventualitäten zu bedenken. Die Größe dieser Feier ist entscheidend, da die Gäste sich amüsieren, entfalten und frei bewegen sollten. Wenn alle Gäste, die einzuladen sind, nicht in auf den eigenen Gartengrund passen, ist es wichtig, sich bei Verwandten, Familienangehörigen oder Nachbarn beispielsweise zu erkundigen, ob diese ihren Garten zur Verfügung stellen. Zudem muss Platz für eine Tanzfläche sein, da neben den Brautleuten auch mehrere geladenen Personen das Tanzbein schwingen möchten. Wichtig ist auch, dass die Nachbarschaft einige Wochen vor dem Ereignis informiert wird, wann die Hochzeit im Garten stattfindet und es etwas lauter werden könnte. Denn ansonsten würden die Nachbarn schlimmstenfalls die Polizei rufen, was dazu führen kann, dass man die Hochzeit im Garten unterbrechen müsste. Da wäre es effektiver, wenn man die ganze Nachbarschaft einlädt, um zusammen zu feiern.

Für Möblierung und Überdachung sorgen

Damit die geladenen Gäste sich wohlfühlen, sollte auf eine ausreichende Bestuhlung geachtet werden. Vor allem beim Essen ist es wichtig, dass alle einen Sitzplatz haben. Überdies ist es auch möglich, Stehtische etwas abseits zu positionieren, damit alle in Kleingruppen Unterhaltungen pflegen können. Zudem ist es möglich, dass das Wetter bei einer Hochzeit im Garten sehr unbeständig ist, auch wenn diese im Sommer erfolgt. Daher müssen bei Regen genügend Alternativen vorhanden sein, wie etwa bereitstehende Zelte oder andere Lokalitäten.

Die passende Dekoration

Wenn es um die Hochzeit im Garten geht, sind beim Dekorieren keinerlei Grenzen gesetzt. Wichtig ist eine stimmungsvolle Beleuchtung. Vor allem am Abend sind Lichtquellen, wie Lichterketten, Fackeln oder Lampions sehr wirkungsvoll. Sie verbreiten insbesondere ab der Dämmerung eine schöne Stimmung. Auf den Tischen sollten ebenfalls Lichter, wie etwa Kerzen platziert werden, die zur übrigen Dekoration passen. Bei einer Hochzeit im Garten ist die Natur entscheidend, weswegen ebenso die Tischdekoration natürlich mit Blumen ausfallen darf. Damit das Motto keineswegs verloren geht, sollte prinzipiell die Dekoration eher etwas dezenter und spartanischer erfolgen.

Das Menü

Anstelle eines Mehrgangsmenüs ist es besser, ein abwechslungsreiches Buffet für die Hochzeit im Garten zu organisieren. Bei diesem können sich die Hochzeitsgäste selbst bedienen. Damit es keineswegs zu eng wird, ist auch hier der Platz im Vorfeld mitzuberücksichtigen. Das Buffet muss gut zu erreichen sein. Wenn die Hochzeit im Garten im Hochsommer stattfindet, sollte man auf jeden Fall für genügend gekühlte Getränke sorgen.

Sie sind auf der Suche nach dem passenden Anbieter für eine Hochzeit im Garten? Hier werden Sie fündig.