Kategorie: Pflege

Neueste Beiträge

Der erste Eindruck zählt, dies gilt auch für die Arbeitsstätte, also sorgen Sie stets für eine saubere Umgebung.

Kehrmaschine kaufen bei ipcworldwide.com
Eine Maschine kaufen und nie wieder Besen benutzen!

Typischerweise wird hierbei ein Besen zur Hand genommen, aber große Lagerhallen sowie kleinere Flächen können einfach mit einer Kehrmaschine gesäubert werden.

Auch durch die Arbeit mit Akten und an einem Computer in einem Büro, können Schmutz anfallen. Als Unternehmen oder als Verwaltung muss man sich hier natürlich Gedanken machen, wie kann man die Reinigung entsprechend organisieren. Eine Möglichkeit ist die Büroreinigung Düsseldorf, wie man nachfolgend erfahren kann.

Das ist die Büroreinigung Düsseldorf

Als Unternehmen oder Verwaltung muss man sich natürlich Gedanken machen, wie man seine Büros reinigen kann. Den wie bereits schon erwähnt, fällt natürlich auch bei der Arbeit in einem Büro Schmutz an. Zudem muss man hier immer auch die notwendigen Räumlichkeiten, wie für Sanitäreinrichtungen oder den Pausenraum berücksichtigen, den man auch einer Reinigung unterziehen muss. Bei einer Büroreinigung Düsseldorf hat man die Wahl, entweder stellt man eine eigene Reinigungskraft an oder man beauftragt ein Reinigungsunternehmen damit. Beides hat seine Vor- und Nachteile, die man genau abwägen sollte.

Unterschiede bei der Büroreinigung Düsseldorf

Büroreinigung DüsseldorfBüroreinigung ist nicht gleich Büroreinigung, hier gibt es zahlreiche Unterschiede. Diese Unterschiede ergeben sich zum Beispiel aufgrund der Ausstattung, aber auch den Vorstellungen zum Reinigungsumfang. So kann je nach gewünschtem Reinigungsumfang dieser aus Staub wischen, Mülleimer leeren, Schreibtisch frei räumen aber auch den Boden wischen und saugen gehören. Je nach Bedarf kann es noch weitere Reinigungsleistungen geben, wie zum Beispiel die Reinigung der Fenster oder wenn es sich um spezielle Böden handelt, auch deren Behandlung. Man denke hier zum Beispiel an einen Holzboden, den man entsprechend wachsen kann.

Zudem gehört in der Regel zur Reinigung, auch das sauber machen der Sozialräume wie vom Pausenraum und der Toilette. Was und in welchem Umfang gereinigt werden soll, legt immer das Unternehmen als Auftraggeber fest. Hierbei wird dann auch bestimmt, was zum Beispiel täglich, wöchentlich oder in anderen zeitlichen Abständen gereinigt werden soll. Anhand vom Reinigungsumfang bei der Büroreinigung Düsseldorf ergibt sich natürlich auch das notwendige Reinigungspersonal. Hierbei spielt dann auch eine Rolle, um wieviele Räumlichkeiten es geht.

Angebote vergleichen bei Büroreinigung Düsseldorf

Die Kosten die bei einer Büroreinigung Düsseldorf entstehen können, kann man nicht pauschalisiert beziffern. Alleine weil die Kostenhöhe immer davon abhängig ist, in welchem Umfang Reinigungsleistungen benötigt werden. Je häufiger das der Fall ist und je nachdem wie viele Reinigungskräfte erforderlich sind, beziffern sich natürlich auch die Kosten. Gerade da die Kosten je nach Büroreinigung Düsseldorf sehr unterschiedlich ausfallen können, sollte man sich vor der Beauftragung von einem Unternehmen, entsprechende Angebote einholen.

Gerade die Einholung von Angeboten hat für ein Unternehmen den Vorteil, das man dadurch Preis- und Leistungsunterschiede erkennen kann. Anhand dieser Preis- und Leistungsunterschiede kann man sich dann für ein Reinigungsunternehmen für die Büroreinigung Düsseldorf entscheiden.

 

Im Allgemeinen sind die Kosten bei der polnischen Pflegekraft, Haushaltshilfe oder Betreuungskraft deutlich geringer, als dies bei einer deutschen Pflegekraft der Fall wäre. Bei den Polnische Pflegekräften sind die Kosten von der Beschäftigungsart, dem anfallenden Aufwand hinsichtlich der Betreuung und der Pflege sowie der Eignung und den Deutschkenntnissen. Je nach Intensität der Faktoren können die Polnische Pflegekräfte Kosten zwischen 2.000 und 5.000 Euro liegen. Dabei ist zu nennen, dass der Pflege- oder Betreuungsbedürftige pro Jahr 4.000 Euro steuerlich absetzen kann.

Polnische Pflegekräfte Kosten: Dies wird entscheidend

Mit dem steigenden Alter kommen etliche Senioren nicht mehr im Alleingang zurecht und werden pflegebedürftig. Die überwiegenden Zahl der pflegebedürftigen Menschen wollen in Ihrem vertrauten Heim bleiben, da jene sich in diesem Fall am wohlsten fühlen. In einem solchen Fall stehen die Verwandten vor zahlreichen Fragen und Schwierigkeiten. So können etliche Eltern, Geschwister oder Enkelkinder aus beruflichen Gründen nicht 24 Stunden vor Ort sein und die erforderlichen Pflegeleistungen vollbringen. Für diese Problemstellung können polnische Pflegekräfte eine geeignet Lösung sein. Jedoch sind mit dem Gebrauch von Polnischen Pflegekräfte auch Ausgabe gekoppelt.

Polnische Pflegekräfte Kosten beim Arbeitgebermodell

Polnische Pflegekräfte KostenSollten Sie eine Anmeldung oder eine Beschäftigung einer polnischen Pflegekraft selber abwickeln, so kommen Steuern und Sozialversicherungsbeiträge zu den Lohnkosten hinzu. Hierbei belaufen sich die Polnische Pflegekräfte Kosten auf wenigstens 2.500 Euro pro Pflegepersonal. Bei diesem Arbeitgebermodell müssen Sie jedoch beachten, dass Sie mehrere Menschen betreuen müssen, wenn Sie eine 24-Stunden-Betreuung wünschen. Das ist dadurch zu erklären, dass es als Unternehmensinhaber in Deutschland verpflichtend ist, dem Personal nach acht bis neun Stunden eine Erholungszeit zu gewährleisten. Außerdem hat die polnische Pflegekraft ebenfalls ein Anrecht auf Urlaub. Zu den Polnische Pflegekräfte Kosten zählen auch die Kost und Logis. Jene Kosten summieren sich auf circa 420 Euro. Zusätzlich müssen Sie eine Unfall Versicherung für die Betreuungskraft in trockene Tücher bringen. Dabei sind circa mit 25 Euro pro Jahr zu rechnen. Urlaubs-, Weihnachtsgeld oder Reisekosten sind bei den Polnische Pflegekräfte Kosten noch nicht inklusive.

Polnische Pflegekräfte Kosten beim Entsendemodells

Über 80 % der polnischen Pflegekräfte kommen durch das Entsendemodell legal nach Deutschland. Dabei sind die Pflegekräfte bei einem in Ausland heimischen Unternehmen aktiv. Bei diesem Entsendemodell liegen die Kosten in der Regel um die 2.000 Euro pro Kalendermonat. Die Polnische Pflegekräfte Kosten beinhalten die Lohnkosten, Fahrgeld wie auch die Kosten für Logis und Kost. Der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro brutto pro Stunde zählt auch für die polnischen Haushaltshilfen. Für Pflegekräfte liegt dieser sogar bei 9,75 Euro brutto.

BehindertenaufzugDurch einen Behindertenaufzug können behinderte Personen im Rollstuhl trotz ihrer Behinderung flexibel sein. Allerdings sind in zahlreichen alten Häusern diese Aufzüge lediglich sehr selten vorhanden. Damit diese Gebäude den körperlich oder auch geistig behinderten Menschen zugänglich gemacht werden, ist es ebenso möglich, nachträglich einen Behindertenaufzugzu installieren. Nachfolgend werden vier Formen dieser Lifte und die Kosten etwas näher erläutert. 

Senkrechtlift für Behinderte

Als Behindertenaufzug wird der Senkrechtlift stets dann eingesetzt, wenn das Installieren einer weiteren Art von Personenlift, wie zum Beispiel Hublift, Plattformlift oder Sitztreppenlift keineswegs möglich ist. Dieser eignet sich insbesondere für Rollstuhlfahrer, wenn einige Stockwerke zu überwinden sind und daher ein Hublift, mit welchem sich lediglich höchsten drei Meter überwinden lassen, keinesfalls infrage kommt.

Treppenschrägaufzug für Behinderte

Damit Häuser für gehbehinderte Personen nutzbar gemacht werden, bietet sich häufig das Investieren in eine besondere Art vom Behindertenaufzug an, nämlich der Treppenlift. Dieser wird auch Treppenschrägaufzug oder einfach lediglich Treppenaufzug genannt. Zahlreiche Treppenlifte sind binnen kurzer Zeit installiert. Sie bewirken eine neue Lebensqualität bei den betreffenden Personen. Um herauszufinden, welcher der Treppenlifte infrage kommt, sollte man sich mit einem Fachmann für diese Form von Behindertenaufzug in Verbindung setzten. Im Vergleich zu Plattformliften und Treppenliften ist ein Hublift keineswegs an die Treppenkonstruktion gebunden. Deswegen wird er vor allem im Außenbereich beziehungsweise Eingangsbereich von Gebäuden eingesetzt.

 

 

Rollstuhl Hebebühne

 

Im Fachjargon wird die Hebebühne für Rollstühle als Hublift bezeichnet. Dieser Behindertenaufzug ist für Rollstuhlfahrer ideal, um bauliche Hindernisse in Form von einem Höhenunterschied zu überwinden. Hublifte eignen sich für Rollstuhlfahrer, aber ebenso für gehbehinderte Menschen, welche keineswegs auf den Rollstuhl angewiesen sind. Bereits bei besonders geringen Förderhöhen von lediglich wenigen Zentimeter kommen sie zum Einsatz. Mithilfe einer Hebebühne kann man ebenso einige Stockwerke im Haus überwinden. Jedoch liegt die höchstmögliche Hubhöhe im Normalfall bei ungefähr drei Metern. Wenn ein größerer Höhenunterschied überwunden werden soll, ist der Plattformlift für Rollstuhlfahrer die einzige Möglichkeit.

 

Plattformlift für Rollstuhl

 

Bis in das hohe Alter wollen viele Menschen gern in ihren heimischen vier Wänden unabhängig und eigenständig leben sowie sich weiterhin frei bewegen können. Allerdings verschieben oft Verletzungen oder Erkrankungen diesen Wunsch auf unbestimmte Zeit. Gerade Stufen und Treppen im Gebäude oder an den Eingangsbereichen machen eine nicht eingeschränkte Mobilität unmöglich. Hier werden Plattformlifte und Treppenlifte eingesetzt. Diese bringt man an der Wand oder am Geländer an. Zudem transportieren sie den Betroffenen von einem Stockwerk zum Nächsten. Welcher Behindertenaufzug für den persönlichen Bedarf passt, hat jeder der Kunden für sich selbst zu entscheiden.

 

Kosten

 

Die Aufwendungen für das Installieren von einem Behindertenaufzug müssen in vielen Fällen nach einer Besichtigung vor Ort ermittelt werden. Wegen der zahlreichen Hersteller sind die Kosten entsprechend unterschiedlich hoch. Einen Treppenlift beispielsweise kann man bereits ab ungefähr 5.000 Euro erhalten, wobei ebenso die Abhängigkeit der lokalen Gegebenheiten maßgebend ist.

 

 

Eine Art von Demenz oder Alzheimer als Diagnose sind immer bei Angehörigen und Betroffenen eine einschneidende Veränderung im Leben. In der Regel verläuft die erste Zeit dann noch relativ gut, doch im Anschluss folgt der Zeitpunkt, wo dann Angehörige fremde Hilfe für die Unterstützung und Pflege suchen müssen. Jeder möchte sich selbst und dem Angehörigen mit Alzheimer oder Demenz gerecht werden können.

Was ist für die Demenzbetreuung wichtig?

Zunehmend wird im Laufe der Zeit die professionelle Betreuung für Menschen mit Demenz notwendig. Den Betroffenen ist damit geholfen, wenn sie mit den Beeinträchtigungen dennoch weiterhin in der vertrauten Umgebung leben können. Das eigene Zuhause ist auch während der Krankheit daher sehr wichtig. Die Demenzbetreuung ermöglicht genau das und somit gibt es dann bei der häuslichen Umgebung eine professionelle und gute Begleitung sowie Unterstützung. Bei der Demenzbetreuung gibt es Betreuungskräfte, welche speziell geschult wurden. Die Betreuung der Menschen mit Demenz oder Alzheimer ist für die Betreuungskräfte daher nichts Außergewöhnliches. Auf eine individuelle Situation kann immer bestens eingegangen werden und so wird Wert auf die individuelle Demenzbetreuung gelegt und ohne Zeitdruck oder personelle Wechsel wird gearbeitet. Das Ziel ist, dass der gewohnte Alltag weiterhin so gut wie möglich bestritten wird und dabei soll die Tagesstruktur erhalten bleiben.

Wichtige Informationen zu der Demenzbetreuung

Wichtig für die Demenzbetreuung sind die Alltagsbegleitung zu Hause, die Unterstützung bei den Mahlzeiten und die aktivierende Ansprache. Auch wichtig sind die Begleitung außer Haus, das Erhalten der Tagesstruktur und die Sicherheit im Alltag. Hilfe gibt es bei der Demenzbetreuung auch im Haushalt und alles wird speziell an die Menschen mit Demenz angepasst. Mit speziellen Verhaltensweisen wird umgegangen, die Betreuung kann auch über Nacht erfolgen und die Angehörigen werden immer bestens beraten. Wichtig für die erkrankten Menschen ist immer die umfassende und respektvolle Hilfe. Wichtig ist für alle Angehörigen, dass es von der Pflegekasse auch Zuschüsse gibt. Jeder kann sich zunächst auch beraten lassen und sich dafür mit der Demenzbetreuung in Verbindung setzen. Das Krankheitsbild Demenz ist für die Pflegenden und für die Erkrankten sonst eine große Bürde und dies geht mit Problemen und Einschränkungen einher. Der Krankheitsverlauf kann dennoch immer hilfreich und angenehm gestaltet werden. Im Alter gehört Demenz zu den häufigsten Erkrankungen und damit wird der Abbau von dem Gedächtnis beschrieben. Stück für Stück werden jedoch auch soziale, emotionale und geistige Fähigkeiten verloren. Die Pflege wird dann bei dem Fortschreiten der Erkrankung ständig umfangreicher und wichtiger. Das Alltägliche wie Anziehen, Essen, die Toilettennutzung, das Gehen und auch das Baden sind zum Teilt nicht mehr alleine zu bewältigen. Die Demenzbetreuung kann dabei unterstützen und bei den Kranken können dennoch auch Wünsche erfüllt werden.

Sie werden es wahrscheinlich selbst schon einmal erlebt haben, Sie haben Ihren Garten von Unkraut befreit und kaum sind ein paar Tage vergangen, wächst es wieder, wie wenn Sie es nie gejätet hätten. Das ist sehr nervenaufreibend und der Garten sieht mit der Zeit wieder sehr verwildert aus. Um sich diesen Ärger zu ersparen, ist ein Unkrautvlies genau das Richtige für Sie. Es hält das Unkraut vom Wachstum ab und erspart Ihnen viel Arbeit und außerdem sieht Ihr Garten immer aus, wie frisch gepflegt. Eine wirklich gute Investition für die Zukunft. Was genau ist eigentlich Unkrautvlies und wie wird es verlegt?

Aus was für einem Material ist das Unkrautvlies?

UnkrautvliesDas Unkrautvlies wird aus verschiedenen Materialien im Handel angeboten. Es kann sowohl aus Plastik, als auch aus PE-Foliebestehen. Dieses hat ein undurchlässiges Material und wird durchgestanzt. Es gibt aber auch Unkrautvlies im Fachhandel, dass aus Vliesstoff gefertigt ist. Dieser ist wasserdurchlässig und auch luftdurchlässig. Dieses Unkrautvlies ist hochwertiger, als Plastik und besteht aus Polypropylen. Bei diesem Vlies werden ausschließlich neue Rohstoffe verwendet und keine Recyclingmaterialien. Diese würden nämlich die Qualität des Vlieses mindern. Die Vliesbahnen werden aus Polypropylen mit einem sogenannten Heiß-Roll-Verfahren hergestellt. Dieses Verfahren ist sehr aufwendig. Dennoch hat dieses Material sehr viele Vorteile. Es ist luftdurchlässig und wasserdurchlässig auf der kompletten verlegten Fläche. Dies ist bei PE-Folien nicht der Fall.

Wie verlegen Sie ein Unkrautvlies richtig?

Die verschiedenen Vliese werden als Rollen und in verschiedenen Größen im Fachhandel verkauft. In der Regel sind die einzelnen Rollen ein Meter breit und bis zu 25 Meter lang. Es gibt allerdings auch kürzere Rollen. Das Unkrautvlies wird als erstes ausgelegt. Anschließend wird das Ende und auch die Ränder mit Pins befestigt. Diese sollten zusätzlich erworben werden. Eine Alternative sind Haken aus Draht, die selbst hergestellt werden können. Falls Sie vorhaben, mehrere Bahnen zu verlegen, sollten sich die Bahnen mindestens um 10 cm überschneiden, damit das Unkraut auch auf keinen Fall heraus wächst. An der Stelle, wo die Pflanzen platziert sind sollte das Unkrautvlies in Form eines X eingeschnitten werden. Durch die Öffnung kann die Pflanze dann herauswachsen. Haben Sie bereits ein bepflanztes Beet, sollten Sie schauen, dass die Bepflanzung durch die Öffnung des Unkrautvlies hindurch kann.

Sind die Pflanzen schon sehr groß gewachsen, ist dies nicht mehr möglich. Diese sollten dann noch einmal ausgegraben werden und nach dem Verlegen des Unkrautvlies wieder eingepflanzt werden. Damit haben Sie ein optimales Ergebnis und keine unliebsamen Überraschungen mit dem Unkraut. mWenn Sie in ein Unkrautvlies investieren, werden Sie sehr viel Freude an dem neuen Erscheinungsbild Ihres Gartens haben und außerdem keine Arbeit mehr, wenn es um das Unkraut jäten geht.

Seit einigen Jahren gibt es für Senioren und ihre Angehörige eine echte Alternative zum Umzug ins Pflege- oder Altenheim: die 24 Stunden Pflege zu Hause. Die Angehörigen können somit nach wie vor ihrem geregelten Alltag nachgehen – und die ältere Person kann weiterhin zu Hause wohnen bleiben. Ermöglicht hat dies die EU-Ost-Erweiterung, infolge der Pflegekräfte aus Osteuropa legal angestellt werden können. Doch welche Aufgaben und Pflichten hat eine solche 24 Stunden Pflegekraft? Wo bekommt man diese her? Und wie wird die Qualität der Arbeit gesichert? Darum geht es im folgenden Artikel.

Das Leben einer 24 Stunden Pflegerkraft?

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass die 24 Stunden Pflegekraft in der Regel nicht allein arbeitet, sondern gemeinsam mit einer Kollegin (hiermit sind Männer und Frauen gemeint, wobei die absolute Mehrheit der Pflegekräfte weiblich ist). Die Pflege wird also im Idealfall gemeinsam von zwei Pflegekräften übernommen, welche sich alle 3 Monate abwechseln. Je nach Unternehmen besteht das Team allerdings nicht nur aus zwei Pflegekräften, was finanziell betrachtet günstiger sein kann, dafür allerdings die Vertrauensbildung zwischen Patienten und 24 Stunden Pflegerkraft erschwert. In so einem Fall muss der Patient sich nämlich auf mehrere Personen einstellen und auch die lange Trennung kann zu einer anhaltenden Anonymität führen. Die diensthabende 24 Stunden Pflegekraft wohnt beim Patienten im Haushalt.

Welche Aufgaben hat die 24 Stunden Pflegekraft?

24 Stunden Pflegekräfte können sich z.B. um die Besorgung von Lebensmitteln kümmern und im Haushalt mithelfen, also aufräumen, putzen usw. Sie können die Mahlzeiten zubereiten und das Waschen und Bügeln der Wäsche übernehmen. Auch einfache Pflegearbeiten können übernommen werden. Hierzu gehört beispielweise Hilfe bei der täglich anfallenden Hygienepflege wie Haarwäsche und Nagelpflege. Auch beim An- und Ausziehen kann die 24 Stunden Pflegekraft helfen oder, falls erforderlich, beim Gang auf die Toilette. Besonders wichtig ist aber auch der soziale Bereich. Mit der Pflegerin können Gesellschaftsspiele gespielt oder Fotoalben angeguckt werden, man kann mit ihr über früher reden oder spazieren gehen. Auch zum Arzt oder in die Kirche kann sie den Patienten begleiten.

Anstellung einer 24 Stunden Pflegekraft

Seit dem Inkrafttreten neuer EU-Bestimmungen ist es möglich, in Deutschland legal Pflegekräfte aus Osteuropa anzustellen. Allerdings gibt es hier nicht nur in Bezug auf den Preis, sondern auch auf die Qualität große Unterschiede. Hier lohnt es sich, ein Unternehmen als Vermittler zu engagieren, dass auf die Einhaltung der Rechte und Pflichten sowohl der 24 Stunden Pflegekräfte als auch der Patienten achtet und zudem eine Pflege garantiert und im Personalausfall für Ersatz sorgt. Hierbei sollte man unbedingt auch auf die Vertragsbedingungen der Pflegekräfte achten, denn nur eine zufriedene Pflegekraft ist auch eine gute Pflegekraft die zufriedenstellende Arbeit leisten kann!