Kategorien
Leben

Die Rolle der Psyche bei einem unerfüllten Kinderwunsch

Für viele Paare gehört mit der Zeit auch ein Kind zum vollkommenen Familienglück. Doch nicht immer erfüllt sich dieser Kinderwunsch. Die Ursachen können hierbei vielfältig sein, so zum Beispiel Unerfüllter Kinderwunsch Psyche. Wie sich die Psyche auf den Kinderwunsch auswirken kann, wie oft es auftritt und wie die Behandlung erfolgt, kann man nachfolgend erfahren.

So kann sich Unerfüllter Kinderwunsch Psyche auswirken

Unerfüllter Kinderwunsch PsycheLeider kommt es immer wieder dazu, dass sich der Kinderwunsch von Paaren nicht erfüllt. Eine der Ursachen kann hierbei die Psyche sein. Wobei man hier unterscheiden muss, so können Stress oder andere Belastungen sich auf den Hormonhaushalt auswirken und diesen stören. Die Bandbreite der Belastungen wie beruflicher Stress oder zum Beispiel Streit in der Partnerschaft können hierbei vielfältig sein und sich von Mensch zu Mensch unterschiedlich stark auswirken. Dieser Umstand kann sich dann auf die Fruchtbarkeit auswirken. Doch auch andere Belastungen können sich auf die Psyche auswirken, nämlich auch der unerfüllte Kinderwunsch direkt. Gerade wenn sich der Kinderwunsch schon längere Zeit nicht erfüllt, kann es dadurch bei Mann oder Frau zu einem starken Erfolgsdruck kommen. Oft spielt hierbei auch Scharm vor dem eigenen Unvermögen beim Unerfüllter Kinderwunsch Psyche  eine große Rolle, gerade innerhalb der Familie.

So häufig wirkt sich die Unerfüllter Kinderwunsch Psyche aus

Wenngleich man viel zum Unerfüllter Kinderwunsch Psyche im Internet findet, so oft wie man daraus vermuten kann, ist diese Ursache gar nicht. So haben Untersuchungen unter anderem der Universität Heidelberg gezeigt, nur in fünf bis maximal 10 Prozent der betroffenen Paare, ist die Psyche Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch. Weitaus öfter sind für den fehlenden Nachwuchs medizinische Ursachen.

Behandlung bei Unerfüllter Kinderwunsch Psyche

Ist für den unerfüllten Kinderwunsch die Psyche bei beiden oder einem Partner als Ursache festgestellt worden und medizinische Ursachen ausgeschlossen, so geht es an die Behandlung. Die Behandlung erfolgt hierbei nicht über Medikamente, sondern im Rahmen einer Therapie. Das Ziel der Therapie ist hierbei klar, die Belastungen sollen durch Gespräche, aber auch durch gezielte Übungen, wie zum Beispiel Entspannungsübungen gelöst werden. Hierbei geht es dann auch um eine eventuelle eigene Erwartungshaltung die man zu einer Schwangerschaft hat. Darüber hinaus können Sie überschüssigen Stress auch im Rahmen einer (regelmäßigen) Massage abbauen. Eine Garantie das es dann mit dem unerfüllten Kinderwunsch funktioniert, gibt es natürlich nicht. Sollte es dauerhaft auch durch die Therapie nicht funktionieren, können andere Maßnahmen zur Erfüllung  vom Kinderwunsch erfolgen, so zum Beispiel künstliche Befruchtung. Doch daran sollte man gar nicht denken, da auch dieses wieder zu einem Druck führen kann. Man sollte es vielmehr als Chancen sehen. Zurück aber zur Therapie, hier sind natürlich die Erfolgsaussichten von Bedeutung.  Hier hat die Studie  der Universität Heidelberg aufgezeigt, dass sich durch die Therapie bei Unerfüllter Kinderwunsch Psyche, dieser um rund 55  Prozent verringert.

Ebenfalls interessant für Sie könnte der folgende Artikel sein:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von micnetwork.org zu laden.

Inhalt laden